CURRICULUM VITAE

Meine Pilgerreise auf der Erde hat ‘46 angefangen.
Interessante Zwischenstationen und
viele Jahre später ist das Ziel meiner Reise erreicht.
Nichts Schockierendes habe ich geleistet,
kein Weltkulturerbe geschaffen.
Mein Anteil ist nur Verwunderung.
Landkarte voll Kommentar und
Stapel Reiseberichte sind eingeschlossen.
Die Fragen sind beantwortet, was bleibt ist Sein
.

 

...---...


GENESIS: Die Quelle schuf das Universum als Selbstbild
und den Menschen nach Bild und Gleichnis. Angefangen mit Polarität und Harmonie der Oktaven, dann hexadezimaler Varietät und schlussendlich der dezimalen Realität.
Wir sind Bewusstsein, das sich menschlich erfährt. Unser Körper ist Gottes Haus, ein siebenfältiges Kontrollorgan, durch Sinne Halt suchend über externe Projektionen auf virtuelle Objekte. Unser Körper erfährt. Wir nehmen wahr!

 

Die Schöpfung: Als Selbstbild kreierte Gott das Universum,
sah, dass es gut war, als Meister des Universums.

 

Carne-Fall: Als Selbstbild kreierte der Mensch das Ego,
dachte, dass es gut war, als Sklave des Egos.

 

EXODUS; das versprochene Land:
Meister werden über das Ego bedeutet,
Antwort finden auf die Frage:
"Gnothi seauton" “Wer bin ich?” "TAT TVAM ASI"

 

LEVITICUS; die Hausordnung:
Gestern ist die manipulierbare Eigenschaft
von nicht mehr existierenden Data.
Im Traum erfahrener Raum,
ist genau so realistisch wie am Tag.
Ist die Sonne Ihr Bewusstsein,
so ist der Mond Ihre Persönlichkeit.
Ist die Sonne Ihr wahres Selbst,
so ist der Mond Ihr Ego.

 

NUMERI; das Leben auf der Erde:
Wir haben ein Leben, das sich unendlich wiederholt, während es sich fügt nach gemachten Erfahrungen, bekannt als Zeit. Wir sind die Charaktere in einem Buch, die denken, den Schriftsteller zu beeindrucken. Ein Buch mit vielen Versionen, erfahrbar als Raum. Wir dürfen wählen zwischen Raupe und Schmetterling, zwischen ich und wir.
Irgendwann wird bewusst gewählt werden für Wir,
durch das Loslassen der Illusion.

 

Warum nicht jetzt? Narcissus wählte für
die Kenntnis von Gut und Böse (Identifikation).
Der Baum des Lebens (Ihr wahres Selbst, heimlich versteckt hinter Ihrem Ego, die Sonne während einer Eklipse) wartet auf Sie im als Frosch verzauberten Selbst.

 

DEUTERONOMIUM; die Erinnerung:
Machen Sie sich für einen Moment frei von den Gedanken:
„Das bin ich, das gehört mir, das habe ich erfahren,
das kenne ich, das werde ich tun und das habe ich getan“.
Sie können Ihre Gedanken wählen, sowie Sie Ihre Kleidung aussuchen. Schenken Sie Ihren Gedanken keinerlei Aufmerksamkeit und nehmen Sie Ihren Atem wahr.
Befreit von der Illusion des Getrenntseins, nehmen Sie noch immer wahr während Ihr Körper und Ihre Sinne autonom funktionieren. Lassen Sie Ihren Egoballast ruhen und erleben Sie die Freude des Seins. Sie sind nicht Ihr Körper, Sie sind kein Ding, Sie sind reines Bewusstsein.
Geniessen Sie es! Es ist Ihr Geburtsrecht.

 

Realisiere dein wahres Selbst und verbessere so die Welt!

 

BLICK INS INNERE!

STAPSTONES

CONCEPTS

DIE SCHMETTERLING-BEWEGUNG:

FREIE ENERGIE:

DIE ELEKTROAUTO LÜGE: